Häufig gestellte Fragen

Wie bekommt man eine Epithese?

Im Allgemeinen werden die Patienten von einem HNO und Gesichts-/Halschirurgen, Augenarzt, plastischen Chirurgen oder Kiefer-Gesicht-Chirurgen überwiesen.

Sie können beim Centre d'Epithèses Faciales telefonisch
(+33 (0)3 88 56 98 33) oder über die Website einen Termin ausmachen.

Ist eine Epithese eine definitive Rehabilitation?

Eine Epithese ist eine Alternative zur ästhetischen Rekonstruktionschirurgie, d.h. eine Epithese ersetzt den chirurgischen Eingriff, wenn dieser nicht möglich ist, vom Patienten nicht gewünscht wird oder wenn die Chirurgie für später geplant ist.
Die Epithese deckt den fehlenden Teil oder die Wundhöhle ab und schützt diese. Sie ist leicht abzunehmen und anzubringen und macht es so für den Arzt einfacher, die Wundstelle und die korrekte Vernarbung zu überwachen.
Eine Gesichtsepithese kann also provisorisch, in Erwartung einer Operation, oder als definitive Lösung eingesetzt werden.

Wie wird eine Epithese befestigt?

Die meisten unserer Epithesen werden durch Knochenverankerung fixiert. Das bedeutet, dass in Zusammenarbeit mit dem Epithetiker vom Chirurgen eingebrachte Implantate dafür sorgen, dass die Epithese in den meisten Fällen mit Magneten daran befestigt wird.

Manchmal wird eine Epithese direkt mit Kleber an der Haut befestigt. Dies ist eine provisorische Lösung in Erwartung einer Implantateinsetzung oder einer chirurgischen Rekonstruktion.

In seltenen Fällen wird eine Epithese an einer Brillenfassung befestigt. Das ist oft eine provisorische Lösung, wenn andere Befestigungslösungen momentan nicht möglich sind.

Was sind Implantate?

Implantate werden zur Knochenverankerung einer Epithese verwendet. Es handelt sich um kleine Titanschrauben, die vom Chirurgen im Knochen verankert werden. An diesen Implantaten (auch Fixturen genannt) werden perkutane Metallstifte (die durch die Haut gehen) angeschraubt. Auf diese Stifte werden die Gegenstücke der Magnete aufgesetzt oder sie werden mit Clips an einen Goldsteg befestigt. Die Magnete oder gegebenenfalls Clips befinden sich auf der Rückseite der Epithese und halten diese sicher fest.

Wie viel kostet das?

Jede Epithese ist einzigartig und wird für jeden Patienten maßgefertigt. Der Preis einer Epithese ist sehr variabel und wird nach der Krankheit, den verwendeten Materialien (Anzahl und Art der Magnete, der Silikone, Kunststoffe etc.) nach der Komplexität und dem Zeitaufwand für die Skulptur, Anzahl der Termine, der Schwierigkeit bei der Herstellung und Realisierung der Form, der Anpassung, der verwendeten Techniken und der Berücksichtigung neuer Technologien berechnet.

Ein Kostenvoranschlag wird nach einem ersten Termin, oder gegebenenfalls nach der Einsetzung der Implantate, durch den Chirurgen erstellt.

Für die Übernahme durch die Krankenkassen erfolgt unsererseits ein Antrag auf Übernahme.